Citrix veröffentlicht XenDesktop/XenApp 7.12 und damit einige Funktionen die schon lange Zeit in der IMA Architektur enthalten waren; das ist bis XenApp 6.5. Wenn Sie schon länger mit XenApp 6.5 oder früheren Versionen gearbeitet haben dann werden sie freudig hören das Funktionen zurück sind oder zumindest etwas das recht ähnlich ist.

Hier sind einige Dinge (nicht alle) die ich wichtig zur Erwähnen finde.

 

Was ist neu mit XenDesktop 7.12

Hochverfügbarkeit (HA) mit Local Host Cache (LHC)
Der LHC ist wieder da! Seit Tag ein von XenDesktop 7 haben Citrix CTP's und andere ständig nach der fehlenden LHC Funktionalität gefragt. Später veröffentlichte Citrix das "Connection Lease" und war im Vergleich zum LHC ein armes Kind. Dies ist nun der "erste Versuch" des LHC in XenDesktop 7.12; implementiert als Windows Hochverfügbarkeit Dienst. Citrix verwendet "NT Service" Konten die schon in Vergangenheit zu Problemen geführt haben (Siehe VDA Upgrade Probleme). In den bekannten Fehlern weiter unten gibt es bereits Probleme mit dem HA Windows Dienst und daher schreibe ich erster "Versuch" des LHC.

Kurz wie der LHC Funktioniert: Ein neuer Windows Dienst, der Konfiguration-Synchronisier, synchronisiert bei Änderung Daten zu dem HA Dienst und dieser speichert die Informationen im LHC - eine lokale Datenbank. Ist die Datenbank der Seite nicht verfügbar, dann setzt der primäre Broker den sekundären Broker (HA Dienst) aktiv und übernimmt dann die Anfragen. Ist die Datenbank der Seite dann wieder verfügbar, dann geht es zurück auf den primären Broker - eigentlich recht einfach.

 

Tag Einschränkungen mit Anwendungsgruppen und Desktops
Das hört sich nach einem interessanten Weg an um etwas zurück zu bekommen das XenApp Admin sofort immer in XenDesktop suchen. Wie kann ich eine einzelne Anwendung oder Desktop von nur einer Maschine einer Bereitstellungsgruppe anbieten? Bisher musst dafür zusätzliche Maschinenkataloge und Bereitstellungsgruppen erstellt werden und dann die betreffende Maschine verschoben werden. Jetzt können Tags zur Einschränkung eines Maschinenkataloges und oder Bereitstellungsgruppe gesetzt werden. D.h. einen Katalog/Gruppe nochmals unterteilen. Hier die offizielle Citrix Beschreibung:

"Using a tag restriction enables you to use your existing machines for more than one publishing task, saving the costs associated with deploying and managing additional machines. Using a tag restriction can be thought of as subdividing (or partitioning) the machines in a Delivery Group. You can also use a tag restriction to help isolate and troubleshoot a subset of machines in a Delivery Group."


HDX Enlightened Data Transport (nur zu Testzwecken)
Dies ist ein weiterer Test für Kunden um wie ich denke Rückmeldung aus dem Realen Betrieb zu bekommen und ob es in die richtige Richtung geht. Der neue HDX Datentransport Layer wurde konzipiert für WAN-Fernstrecken (Transatlantik) und Internet Verbindungen. Der neue Transport Layer verwendet UDP um den Datendurchsatz für alle virtuellen ICA-Kanäle inklusive ThinWire (entfernte Anzeige), Client Laufwerke, Drucken, Multimedia-Umleitung und andere. HDX Enlightened Data Transport sollte nur zu Testzwecken verwendet werden und wird durch eine neue Citrix Richtlinie aktiviert, wobei es ein Fallbak auf TCP gibt. Diese neue HDX Funktion erfordert Receiver für Windows 4.6 oder Receiver für MAC 13.5

NetScaler Gateway High Availability (HA) unterstützt Framehawk
Framehawk erhält langsam die Aufmerksamkeit der Kunden und damit überfällig das dies auch durch ein Paar von Netscalern geht die in einem hochverfügbaren (HA) Verbund arbeiten.
 

Verschiedene Neustartzeiten für Maschinen in Bereitstellungsgruppen
Endlich muss nicht mehr die gesamte Bereitstellungsgruppe gleichzeitig neu gestartet werden und ist etwas, das gerade in großen Umgebung dringend brauchen. Jetzt können verschiedenen Neustartzeiten innerhalb der Bereitstellungsgruppe geplant werden. Frage mich nur warum das nicht schon bei dem ersten Release dabei war? Citrix gibt an eine eigene 1.000 Server Farm zu betreiben und die müssen die Server nie neu starten oder haben die was Anderes verwendet?

 

Erweiterte historische Datenverfügbarkeit mit der Enterprise Edition
Überfällig das Enterprise Kunden in diesem Bereich einen längeren Zeitraum an historischen Daten im Direktor bekommen und jetzt bis zu 31 tagen.

 

XenApp und XenDesktop 7.12 enthält folgende bekante Probleme

HINWEIS: Dies ist nur eine Auswahl an Probleme die ich ausgesucht habe!

  • Upgrading a Delivery Controller might fail with the error code: XenDesktopSetup: Process completed with
    error 1603. Additional messages indicate that Broker_Service_x64.msi failed to install. If this occurs, force
    stop the Citrix Broker Service (or terminate that service if a stop does not work), and then retry the Controller
    upgrade.

  • On Windows 7 machines, the VDAWorkstationCoreSetup VDA installer creates system restore points for
    every ICAWS driver. This can add up to 15 minutes to the VDA installation. As a workaround, disable the
    Windows System Restore feature (Control Panel > System > System protection > Configure > Restore
    settings, select "Turn off system protection").

  • On Windows 7, the VDAWorkstationCoreSetup VDA installer might fail with error ID XDMI:DD9A87F1
    (installing the IcaWS_x86.msi file). Workaround: Run the VDA cleanup tool (CTX209255) and then retry the
    installation.

  • When using the full-product installer's graphical interface to install a VDA on a physical machine, the
    Features page option to enable the Framehawk port is not available. Workaround: After installing the VDA,
    run the command
    "[Install Directory]\ICAConfigTool\IcaConfigConsole.exe /ExecutionMode:configure
    /ENABLE_FRAMEHAWK_PORT:TRUE"

  • During logon or logoff on a Windows 10 or Windows Server 2016 machine, the operation may pause and
    appear to be hung. Click in the session window to resume the operation.

  • When Local Host Cache is enabled, users with desktop connections might be unable to reconnect to the
    desktop during an outage. If this occurs, restart the Citrix High Availability Service.

 

Hinweise zum übernächsten Long Term Service Release (LTSR)

Die folgenden Plattformen werden nicht mehr unterstützt nach dem nächsten LTSR:

  • VDAs auf Windows 8.1 und früheren Windows Desktop Versionen.
  • VDAs auf Windows Server 2008 R2 und früheren Windows Server Versionen.
  • XenDesktop 5.6 verwendet mit Windows XP

Die folgenden Funktionen werden nicht mehr unterstützt nach dem nächsten LTSR:

  • Connection leasing (Ersetzt durch LHC)
  • Legacy Thinwire mode (Der Modus ist für Betriebssysteme die nicht mehr unterstützt werden)
  • Desktop Composition Redirection (DCR)

Kommentar schreiben