• UPM und Office 365

    Citrix User Profile Manager und Office 365

    Mit Microsoft Office 365 gibt es Probleme für Multiuser-Umgebungen, ob nun bei reinen Microsoft Remote Desktop Diensten oder mit Citrix XenApp/XenDesktop. Die Exchange Server stehen in der Cloud und damit wird der Outlook Cache Modus notwendig. Mit Aktivieren des Cache Modus wird in das servergespeicherte Profil des Benutzers eine OST Datei unter AppData\Local\Microsoft\Outlook angelegt, die aktuell bis zu 100 GB groß werden kann.

    Dies führt zu folgenden Problemen:

    • Die Profile werden groß und damit wird die Anmeldezeit lang.
    • Die OST Datei muss erst einmal aus AppData\Local mitgenommen werden.
    • Ein Umleiten der OST Datei auf eine Freigabe wird von Microsoft nicht unterstützt.
    • Umleiten geht, aber das Lesen per SMB kann sehr träge sein.

    Neben dem Cache Modus gibt es zudem noch den SuchIndex für Outlook und hier kommt es zu gleichen Problemen. Doch welche Lösungen bieten Microsoft und Citrix in einer Multiuser Umgebung hierfür an? Seit dem Erscheinen von Citrix User Profile Manager (UPM) Version 7.18 wird eine Lösung für OST und SuchIndex geboten.

  • Citrix VDA Upgarde issues

    Upgrading the Citrix Virtual Delivery Agent (VDA) seems to be more and more a problem than an easy process. I don't understand it anyway why the VDA cannot be pushed by the DDC on request. Meanwhile, we have to fight Citrix and Microsoft to get the VDA installed or upgraded. Here are points you should follow to be successful.

  • Citrix VDA Upgarde Probleme

    Upgrade des Citrix Virtual Delivery Agent (VDA) scheint mehr und mehr ein Problem zu sein als eine einfache Sache. Ich kann nicht verstehen warum der VDA nicht über die DDC's auf Anforderung "Gepuscht" werden kann. In der Zwischenzeit müssen wir Citrix und Microsoft Probleme zum Upgrade des VDA bekämpfen. Hier eine Punkte damit der Upgrade funktioniert: 

  • Citrix XenDesktop/XenApp 7.x Receiver und Desktop Probleme

    Citrix XenDesktop/XenApp 7.x fehlen Funktionen die es mit XenApp schon seit Jahren gibt. Ich verstehe nicht warum Citrix diese nicht seit Tag eins von XenDesktop 7 übernommen hat. Jetzt erstellt Citrix "Workarounds" auf Kundenanforderungen. Wovon ich rede fragen Sie?

  • Common Citrix pitfalls you should know

    As a freelancer, I encounter quite often Citrix pitfalls customer tend to step in. Since I have seen them many times I can quickly fix them to the surprise of the administrator in charge.

    Now here is a list of common Citrix pitfalls:

    1. After the setup of StoreFront you or anyone else cannot login. Delivery Controller are set and everything looks fine.
      Most common issue: By default, the Delivery Controller TCP port is set to 443 and NOT port 80! XenDesktop Delivery Controller or XenApp are not using 443 by default and therefore will not response to requests.
      Quick Fix: Change to HTTP and TCP port 80 in the Delivery Controller properties
      Best Fix: Especially if you run StoreFront on the Delivery Controller - Enable SSL/443 with either a private or public certificate.

  • Die Citrix Director Wunschliste

    Meiner Meinung nach ist Citrix Director das beste an XenDesktop 7, sollange es nicht als Ersatz für EdgeSight angesehen wird. Das ist es aber was Citrix gemacht hat und meiner Meinung nach ein Fehler. Für Kunden die wirklich EdgeSight genutzt haben oder dies noch immer tun ist das "neue" EdgeSight mehr oder weniger ein Witz. Für diese Kunden muss Citrix deutlich mehr machen oder mal wieder eine andere Firma/Software Kaufen wie "Nexthink". 

    Nochmal, Director "EdgeSight" ist eine tolle Integration aber hier ist meine Liste was besser sein könnte und hoffe Citrix wird in den nächsten Versionen was machen.

  • Die Wichtigkeit der Zeit bei einem Netscaler HA Setup

    Zeit ist an important value for authentification and other things and the reason to ensure from the beining it's working in your setup. Deploying Citrix Netscaler in a High Availability (HA) paair is very common, especially when we are talking about the VPX editions. First thing you should ensure is that the time between both Netscaler are in sync.

  • 10 Druckregeln

    Die zehn Regeln zum Drucken unter Citrix

    Drucken war schon immer ein Thema mit Citrix oder den Remote Desktop Diensten (RDS) und ist es auch heute noch. Daher habe ich zehn Regeln für das Drucken unter Citrix XenApp, XenDesktop aber auch mit Microsoft RDS erstellt. Einstellungen sind für Citrix XenApp und XenDesktop, sowie Windows Server 2008 R2. Einige Einstellungen existierend aber auch mit Vorgängerversionen.

    Dies ist eine überarbeitete- und erweiterte Versionen, eine 2017 Edition, wenn sie so wollen. 

  • Easy troubleshooting of group policy logon time

    Using group policy is getting more common instead of long and complicated login scripts. I often eliminate customer's login scripts into group policy and has many advantages. Nevertheless, group policy can slow down login time for different reasons. I recently showed a customer a simple way to troubleshoot login delays caused by group policy.

  • FAS verstehen

    Ein Blick auf Citrix Federated Authentication Service (FAS)

    Kürzlich hat mir einer meiner Kunden eine Aufgabe zur Lösung gegeben: "Können wir uns gegen das Netscaler Gateway nur mit Benutzernamen und Security Token authentifizieren, von einem nicht Domänenmitglied und dann Zugriff auf eine volle Citrix ICA Sitzung bekommen?"

    Genau hier kommt der Citrix Federated Authentication Service zur Rettung!

  • Einfache Fehleranalyse der Dauer von Gruppenrichtlinien während der Anmeldung

    Die Verwendung von Gruppenrichtlinien anstelle von langen und komplizierten Anmeldeskripten wird mehr und mehr genutzt. Ich migriere oft für Kunden deren Anmeldeskripte in Microsoft Gruppenrichtlinien und bietet viele Vorteile. Nichtsdestotrotz können die Gruppenrichtlinien eine Anmeldung aus unterschiedlichen Gründen verlangsamen. Kürzlich habe ich einen Kunden von mir einen einfachen Weg gezeigt, um Anmeldungen bzgl. Gruppenrichtlinien zu analysieren.

  • Große Spool-Dateien mit Citrix UPD (EMF)

    Nach wie vor ist durchaus nicht jedem bekannt, dass der Citrix Universal Printer Driver (UPD) teilweise sehr große Spool-Dateien erzeugen kann. Im LAN sind Ausdrucke mit großen Datenmengen nicht dramatisch, sie können aber über WAN-Strecken zu massiven Problemen führen. Nicht selten handelt es sich bei diesen großen Spool-Dateien um Ausdrucke von Adobe PDF-Dokumenten, es kann aber auch bei anderen Dateien wie Word etc. vorkommen.

    Wie kommt es zu diesen Druckmengen und was kann dagegen gemacht werden? Wer um die Problematik weiß, kann die Datenmengen um mehr als 99% reduzieren!

  • Hinweise bei der Verwendung von Microsoft FSLogix

    Microsoft FSLogix, als Profillösung, wird immer beliebter aber leider häufen sich die Probleme. Außerdem gibt es Stolperfallen, die im Vorfeld umgangen werden sollten.

  • Benutzersitzungen optimieren

    Hören Sie auf die Serverleistung zu optimieren! Optimieren Sie die Benutzersitzungen

    Recht oft sagen mir Kunden, dass sie die Windows Serverleistung (Performance) durch ein Skript, das sie im Internet gefunden haben optimieren wollen was u.a. auch einige Registrierungsänderungen vornimmt. Meiner Meinung nach ist das nicht nur gefährlich, sondern kann später evtl. Probleme verursachen. Dann wird viel Zeit mit der Analyse verbracht, herauszufinden, was das denn sein könnte. Auf der anderen Seite optimieren die gleichen Kunden die Benutzersitzungen nicht und verschwenden damit Server Ressourcen und zudem potenzielle Fehlerquellen.

    Lassen Sie mich erklären, warum Sie sich keine Gedanken um den Server machen sollten und stattdessen Ihren Fokus auf die Benutzersitzungen haben sollten.

  • How to set and hide Director logon domain

    Let's start with there should be an Option in the Internet Information Service (IIS) application settings to set the default domain and hide the entry. It's really not that hard, so I don unterstand why Citrix isn't doing it.

    Here a short description how to permanantly set your domain and then hide the domain filed from the Citrix Director logon page. 

  • How to use Microsoft OneDrive in VDI environments!

    Microsoft OneDrive is part of Office 365 and has become more popular with companies. This article is about how to handle Microsoft OneDrive within a virtual desktop infrastructure. The focus is mainly for multi-user environments with Server 2019 or Windows 10 VWD but could be used within other scenarios.

    With OneDrive, all users' files are in the Microsoft cloud but synced down to the user profile. Therefore, OneDrive can fill up a user's profile fast and would require more local or on-prem storage again. In addition, users are changing the end device all the time, which impacts the logon time. How to make sense out of OneDrive in a VDI environment is what I will try to explain.

  • Important note about Citrix universal print server

    I had several incidents now with customers and the Citrix universal print server (UPS) that I like to share with you. Many complain that UPS is not working are based on missing information not published by Citrix.

  • Memory Compression

    Instant more performance for Server 2016 and 2019?

    While I was researching performance issues with server 2016, I found an interesting article by Microsoft talking about a new optimization. Already built into Windows 7 release, it was further developed and finally activated by default with Windows 10 Clients. With server versions the same feature is disabled but can be activated by a simple PowerShell command. I couldn't find anything on using the feature with multi-user systems. I was wondering, if this feature would give instant more performance or better user experience on session hosts running server 2016 or 2019. Customers of mine are testing it right now, and I'm interested in the results. Do you want to join them?

Page 2 of 5